schwarz-running
schwarz-running

Training am Lac d'Annecy

 

So, hier gibt es jetzt ein Update zum aktuellen Training.

Vom 19.07. bis zum 02.08.2013 waren wir zum Training in den Savoyen. Dabei stand aber nicht nur das Training sondern auch die Erholung vom Alltag auf dem Programm.

Es ging also wie in den letzten Jahren nach Doussard, 20 Kilometer südlich von Annecy. Unter den Gleitschirmfliegern ist dieses Gebiet rund um den Lac d'Annecy als "Mekka" für das thermische oder auch das Akro-Fliegen bekannt. Aber auch den Radfahrern sollte die Region, vor allem das Col de la Forclaz über das immer wieder auch die Tour de France führt, bekannt sein. Auch in diesem Jahr ist die Tour de France wieder in Annecy gewesen.

 

Ich will euch hier einen Einblick in mein Training geben und das hieß natürlich:

 

Trailrunning in den Bergen mit traumhafter Kulisse.

 

Als Trailrunner und Gleitschirmflieger bietet sich natürlich die Strecke von Doussard über Verthier, von dort auf dem Trail über das Col de la Forclaz bis hoch zum Startplatz, als gute Kurzstrecke an. Mit Schirm auf dem Rücken ist man natürlich etwas langsamer auf dem Weg nach oben so dass nach ca. 75 Minuten die Strecke mit einer Höhendifferenz von ca. 800 Metern geschafft ist. Runter geht's mit Schirm dann nach Bedarf schneller. Die Umgebung bietet aber auch für das Straßenlaufen viele Möglichkeiten. Um den See herum gibt es eine hervorragend ausgebaute Rad-, Skate-, und Laufstrecke. Die Distanz um den See liegt bei ca. 42 Kilometern, ist sehr flach, bietet immer einen tollen Blick auf das wunderschöne Wasser und ist trotzdem abwechslungsreich. Einsame Abschnitte, alte Tunnels, historische Schlösser, Promenaden in Annecy, oder auch kleine malerische Orte wie Talloires wechseln sich dabei ab und lassen die Standardtrainings wie im Fluge vergehen. Natürlich werden dabei in der Regel Teilabschnitte gelaufen. Ich habe diese, meist vor dem Frühstück absolvierten Läufe, in der Regel gleich mit einem frühen Bad im ruhigen See verbunden.

 

Wenn es dann doch eine weitere Distanz sein sollte bin ich von der Strasse ins Gelände und auf einen der zahlreichen Berge gelaufen. Als anspruchsvolle aber auch wunderschöne Strecke bleiben mir die Läufe auf die Tournette in Erinnerung. Gestartet bin ich dazu ebenfalls in Doussard. Von dort ging es wie beschrieben zum Startplatz. Hinter dem Startplatz weiter zum Chalet de l'Aulp. Dort beginnt der Einstieg zur Tournette. Hier empfiehlt sich auf jeden Fall der Einsatz von Stöcken. Außerdem sollte man, zumindest bei der Südroute, sehr trittsicher sein. An ein paar Stellen braucht man auch mal seine Arme um die Felsen empor zu steigen. Die Aussicht auf 2.351 Metern entschädigt dann aber für die Strapazen. Im Süden liegt der Lac d'Annecy auf ca. 447 Metern. Im Norden streckt sich der Mont Blanc 4.810 Meter in die Höhe. Leider lag der Gipfel der Tournette allerdings meist in den Wolken. Vom Start weg wurde der Startplatz nach 1:03 h und der Gipfel der Tournette nach 2:32 h erreicht. Danach ging es den Berg herunter nach Doussard zurück. Gegen die schmerzenden Oberschenkel beim Bergablaufen von über 2.000 Höhenmetern am Stück helfen neben dem Training, Stöcke und eine ausreichende Versorgung der Muskulatur mit Magnesium. Während dem Laufen habe ich mich regelmäßig mit Gels und von PowerBar und den PowerBar Natural Energy Riegel versorgt. Natürlich benötigt man ausreichend Flüssigkeit. Ich habe dazu neben normalem Wasser auch ein Gemisch mit High5 EnergySource zu mir genommen. Ich finde es für mich wichtig je nach Bedürfnis zwischen normalem Wasser, das ich auch immer mal wieder mit Bergwasser auffülle oder Geschmack und energiehaltigen Getränk wählen zu können. Das Wasser fülle ich mir dabei in meine Trinkblase am Rücken, die Mischungen habe ich vorne am Rucksack in zwei Trinkflaschen. Ich kann dabei zwei verschiedene Mischungen mitführen und die Trinkblase bleibt bei reinem Wasser auch einfach zu reinigen. Am Ende standen 27,5 Kilometer sowie 2.430 positive Höhenmeter auf der Suunto Ambit.

 

Mein Training am Lac d Annecy war im wesentliche in drei Abschnitte unterteilt:

  1. Straßenläufe in unterschiedlichen Geschwindigkeitsbereichen

      Ziel: Trainingserhalt und Regeneration

  1. Kurze aber schnelle Bergläufe

      Ziel: Steigern der Geschwindigkeit und Maximallbelastung

  1. Lange Bergläufe

      Ziel: Steigerung der Ausdauer am Berg, Abwärtslaufen, Simulation von Etappen des    Transalpine-Run.

 

Insgesamt waren es zwei tolle Wochen in denen sich Lauftraining, Gleitschirmfliegen und Familienurlaub super haben kombinieren lassen. Hier möchte ich mich auch bei meiner Frau bedanken, die mir für die Einheiten den Rücken frei gehalten hat. Dies ist bei einem 13 Monate alten Sohn nicht immer so einfach zumal Sie ebenfalls für den Transalpine-Run trainiert.

 

Wer weitere Informationen zum Gebiet möchte kann sich natürlich gerne melden.

 

Bis dahin...

 

Stephan

Aktuelles

Fichtelbergultra 31.05.2014

Stephan Gesamtsieger beim Fichtelbergultra 31.05.2014

Waldmeisterlauf Warmbronn 03.05.2014

Unsere Zeiten:

Stephan (HM): DNF falsch abgebogen :-(

Claudia (10km): 48:07 1. Platz AK

 

Solitudelauf 27.04.2014

Unsere Zeiten:

Stephan (HM): 1:21:34 3. Platz AK

Claudia (10Km): 48:44 4. Platz AK

Walk and Fly, Aggenstein

ein paar Bilder vom Walk and Fly mit Michael auf den Aggenstein

Trainingsplan 01.01.-16.03.2014

hier geht es zum aktuellen Trainingsplan von Stephan

Jahresrückblick 2013

Zeit für einen kleinen Jahresrückblick und die Laufereignisse des Jahres 2013.

40. BMW Berlin Marathon 29.09.2013

Am 29.09.2013 sind wir wieder in Berlin gewesen. Mit unseren Zeiten sind wir alle zufrieden. Den Bericht gibt es hier...

 

Unsere Zeiten:

Stephan S.:  2:47:45

Claudia:       3:51:48

Stephan W.: 4:20:53

Achim:         4:43:06

Tobias:        5:00:35

Zeitungsartikel in der Stuttgarter und Leonberger Kreiszeitung

Am 14.09.2013 wurde ein Bericht über die Teilnahme am Transalpine-Run in der Stuttgarter Zeitung und der Leonberger Kreiszeitung veröffentlicht. Hier ist der Bericht zum nachlesen. 

Bericht Transalpine-RUN 2013

Ab heute gibt es den Bericht und erste Bilder vom Transalpine-Run 2013.

Video von Maria

Ein kleines Video von Maria, Claudias Laufpartnerin gibt es hier. Leider nur auf Spanisch. 



Trainingsbericht bei Regio TV

Hier gibt es das Video zur Sendung bei Regio-TV, ausgestrahlt am 12.08.2013.



Training in den Savoyen 19.07.-02.08.2013

Hier gibt es Bilder und den Bericht zu unserem Training und natürlich auch zum Urlaub am Lac d'Annecy. Mehr...



Zeiten Bärenfels Ultramarathon 63,7 km 13.07.2013

Stephan 5:06:30 (2. M30, 4. Gesamt Herren)

Claudia 7:51:05 (1. W30, 3. Gesamt Damen)

 

Bericht und Bilder zum Lauf gibt es hier



Zeiten Stuttgarter Firmenlauf 10.07.2013

Achim: 35,53



Training Füssen/Oberstdorf 06.-07.07.2013

Neue Bilder zu unserem Training in Füssen und Oberstdorf findet ihr hier

Am Sonntag ging es mit dem Oberstdorfer Berglauf auf das Nebelhorn. Anschließend rüber zum Fellhorn. Insgesamt waren es am Sonntag 50,5 KM mit 2665 Höhenmeter.



Zeiten Leonberger Citylauf 10 KM 29.06.2013

Claudia: 48:51

Stephan: 35:57

Vesna: 1:01:48



Zeiten Stuttgarter HM 23.06.2013

Claudia: 1:51:50

Stephan: 1:24:08

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Schwarz